| neue Message hinzufügen |

Madeleine 2012-07-23 21:36:01
Also, ich fühl mich nicht beleidigt ...

Plädoyer für den Erhalt der Schachbrettkreuzungen Calypso 2012-07-23 21:04:59
Krasses Gegenargument zu Wende-/Abbiegemöglichkeit:

Also die 0|0-Zug-Regel mit Wende-/Abbiegemöglichkeit ist eine Beleidigung für viele Kartenersteller, zumindest falls sie nicht optional kommen sollte.
Das Grundprinzip aller Karten mit Schachbrettkreuzungen wäre ja damit zunichte gemacht.

Ich z. B. habe meine erste Karte jedenfalls erdacht, als diese Regel noch nicht diskutiert wurde und hoffe deshalb, dass diese Regel nicht kommt. Und wenn, zumindest mit einer Ausprägung so, dass Schachbrettkreuzungen erhalten bleiben und auch für zukünftige Kartengestaltungen einsetzbar sind. Kann zwar sein, dass eine Änderung dann interessante andere Rennen ergibt, aber gerade bei Kartenersteller, die eine bestimmte Idee verfolgen (und nicht einfach ein Bild scannen und das als Karte verbreiten - wobei das auch nette Karten geben kann, aber eben unter einem ganz anderen Gesichtspunkt. Ich sage hier also nichts gegen solche Karten), würde eben diese Idee zunichte gemacht. Bei meiner zweiten Karte, an der ich gerade tüftle, wäre das übrigens noch gravierender. Ich kann momentan gar nicht abschätzen, ob die Idee dann noch realisierbar ist. Die Idee ist nämlich, durch die Wahl - sicher und einen Zug mehr - contra - riskant aber ein Zug weniger - den Führenden angreifbar zu machen und somit die Spannung länger aufrecht zu erhalten.

Gibt es eigentlich einen Grund dafür? Calypso 2012-07-23 20:25:45
Was war denn der Grund für die Stehenbleibregel? "Warum sollte man es nicht können?" ist eine Frage, aber kein Grund. Hat Karopapier nicht mehr Ähnlichkeit mit Schach als mit Autorennen? Man muss darüber nachdenken wohin man seine Spielfigur zieht, ggf. mehrere Züge vorausdenken und die Zugmöglichkeiten der Gegner berücksichtigen (natürlich nur wenn man gut sein will, ansonsten kann man auch einfach nach Gefühl ziehen). Also, im Schach besteht Zugzwang. Ich würde also gerne wissen, was sich durch diese Regeländerung verbesern soll?

Madeleine 2012-07-18 22:11:31
Ach da, jetzt seh ich's auch.

43 quabla 2012-07-18 16:29:20
aeh - wie soll ich's beschreiben? man muss in der Abkuerzung erst ganz runter und dann wieder hoch. Und da kann man abkuerzen und muss nicht ganz so weit hoch. Spart 4 Zuege. Aber ich glaub der grosse strecke ist noch um mehr zuege kuerzer.

Madeleine 2012-07-18 16:13:06
Naja, neue Wege ist das Eine - gar kein Rennen mehr ist ja was völlig Anderes

Ok, bei 37 und 45 fiele je eine ganzen Schleife weg. Checkpoints zur Rettung!

Bei 43 würde die Abkürzung kürzer? Wie denn, wenn man erst auf 0 abbremsen muss? Da kannste auch die übliche kleine Kurve nehmen ...

ich schau auch grad nochmal die karten durch... quabla 2012-07-18 15:50:26
... jeder hat ja vielleicht einen etwas anderen Blick.
moegliche neue Wege sehe neben den bereits erwaehnten auf
- 36 (in dem "Auge" unten Mitte)
- 37 (mit CPs zu beheben)
- 43 (Die "Abkuerzung" rechts wird kuerzer, vielleicht dadurch tatsaechlich zur Abkuerzung?)
- 45 (neue Abkuerzung im linken Bein)

Madeleine 2012-07-18 14:40:12
Die einzige Karte, die nach Einführung des Nullerzuges-mit-Rückwärts-Option wirklich nur noch Grütze sein wird, ist Jodys großer Knoten, und den kann man zur Not noch mit ein paar Checkpoints bestücken, wie Didi es damals mit all den alten Karten gemacht hat - bestes Beispiel dafür ist Karte 1

falcristo 2012-07-18 13:22:13
Also ich finde auch nicht, dass etwas dagegen spricht, dass man zukünftig auf einer Kreuzung nach 0|0 90° abbiegen kann, aber sogar wie bei der Gitarre 180°. Wenn das bei der ein oder anderen Karte zu einer Abkürzung führt, die so beim Erstellen nicht vorgesehen war, macht das überhaupt nichts. Sobald die Regeländerung jeder kennt und sich daran gewöhnt hat, wird es ganz normal sein diese auch anzuwenden.

Bin jedenfalls gespannt. Zu ein paar Regeltestrunden wurde ich bereits eingeladen, wie z.B bei den Loops. Es gibt unterm Strich mehr Möglichkeiten zu fahren. Wenn dadurch noch unterdrückt wird, dass man auf Kreuzungen einen TC macht (oder provoziert), finde ich das ebenfalls ein gutes Resultat.

Falcristo

aristarch 2012-07-18 11:27:31
Ich hatte es in dem anderen Thread schon bemerkt, aber der Vollständigkeit wegen hier nochmal:

Wenn man nach 0|0 nicht umkehren kann, werden manche Karten unspielbar, wie z.B. die E-Gitarre u.a.
Meine Meinung: wenn 0|0 möglich werden sollte nur mit freier Fahrt in alle Richtungen.



Ein positiver Aspekt von 0|0: man wird im Startgedrängel manchmal gezwungen, in die falsche Richtung loszufahren und verliert dann gleich mehrere Züge durch Umdrehen. Wenn man stehenbleiben könnte, wäre es nicht ganz so schlimm.

Abkürzungen: Ich finde es nicht so schlimm, wenn sich auf einigen Karten neue Wege ergeben. Ist doch schön, wenn sich mal was ändert. Und für alles andere sind ja CPs da.




Statt 0/0 - Runde aussetzen mAvErICk 2012-07-18 02:21:57
Statt dieser ganzen Diskussion um mögliche Abbiege-Szenarien, nach einem 0/0 Zug, sollte man überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre einfach eine Runde auszusetzen. Somit hat man in der nächsten Runde die selben Zugmöglichkeiten wie vorher, aber evtl. passt es einem nun besser zu ziehen.

Vorteil: keine "unnatürlichen" Fahrlinien

Nachteil: man verliert einen Zug

PS: @quabla: Es muss "nen neuen Faden" heissen, weisst schon: einen = nen ;-)

Ein paar Gedanken zum Umkehren & Abbiegen Madeleine 2012-07-17 13:45:37
Also, zu Karte 28: Ich sehe bei eingeschaltetem Checkpoint keinen Vorteil darin, in den Kreuzungen bis auf 0 abzubremsen, um dann die andere Strecke (90°) zu nehmen - im Gegenteil, während alle anderen durchsausen, verliert man mit der Abbiegerei mächtig viel Zeit.
Ebenso Karten 41 (Fisch), 99, 169 und 191.
Bei ausgeschaltetem Checkpoint konnte man bisher schon mittels Crash abbiegen - darum wurden Checkpoints ja eingebaut.

Auf Karte 27 erlaubt es, crashlos aus den Sackgassen zu kommen, wenn man sich verguckt hat. Durch das vorherige Abbremsen hat man dadurch auch keinen Zuggewinn gemacht.

Auf Karte 92 (Stadtplan) erlaubt das Rückwärtsfahren das crashfreie Rausfahren aus den diversen Zielsackgassen, in die man schon mal reingedrängt wird. Genaugenommen erzwingt es das, wenn man langsam genug reinfährt - vorher hätte ein Crash einen wieder vor's Loch gesetzt, Checkpoint war erreicht, Fahrer musste nicht mehr umständlich aus der Ecke kurven. Hier wird also taktisches Crashen etwas erschwert.

Auf Karte 96 (Rad) würde das Rückwärtsfahren nach Nullerzug mitunter viel Frust ersparen. Allerdings wird das gewollte Blocken anderer Spieler dann nur noch im Team möglich.
Ebenso Karte 114 (der andere Fisch).

Auf Karte 105 (XOSOFOX) könnte man damit ein crashfreies Endlosspiel hinlegen.

Karte 109 (Haus vom Nikolaus) würde durch solch eine Änderung wahrscheinlich etwas kürzer, es sei denn, man packt noch ein paar Checkpoints rein. Allzuviel Sinn seh ich darin allerdings nicht.
Ebenso Karte 157 (Kaninchenbau).

Karte 112 (Geige) hat schon manchen Fahrer sehr frustriert, wenn dieser vom Zufi immer weiter in eine der Sackgassen gedrängt wurde. Ein Dutzend Züge Rückstand auf den nächsten Fahrer sind meiner Meinung nach ein unnötiges Ärgernis.
Ebenso Karte 137 (Schneemann), wenn man in den Arm gedrängt wird.

Karte 117 (Gitarre) wäre endlich crashfrei spielbar, trotz Checkpoints.

Auf Karte 128 würden sich bestimmt ein paar mehr Wege zu den Checkpoints und zum Ziel ergeben, was ihr wohl nichts schaden könnte.
Ebenso Karte 133 (Cola)

Auf Karte 139 war das Abbiegen vorher schon möglich, wenn man langsam genug fuhr oder passend crashte.

Karten 143 und 144 (Jodys kleiner und großer Knoten) ist ohne Checkpoints ohnehin sinnfrei. Mit Checkpoints würden sich auf dem kleinen Knoten noch mehr Wege ergeben, und vor Allem mehr Möglichkeiten, sich zu verfahren, wenn man nicht dem vorgegebenen Pfad folgt. Dem großen Knoten dagegen fehlen eindeutig ein paar Checkpoints, sonst ist der total witzlos in diesem Szenario.

Auf Karte 171 würden die kleinen Sackgässen crashfrei verlassbar werden.

Karte 181 würde auch crashfrei etwas kürzer werden. Da wiederum kann man durch passendes Umdrehen zur rechten Zeit anderen Fahrern den Weg zum Checkpoint versperren - taktische Überlegungen?

Mehr ist mir grad nicht aufgefallen ...

Regelaenderung 2 - (0|0)-Zug quabla 2012-07-17 12:01:16
Hi,

ich mach mal der uebrsichtlichkeit halber n neuen Faden auf...

Bisher wurde ueber den Vorschlag 0|0-Zug (also "stehen bleiben") nicht so richtig diskutiert.
Zum Auffrischen:

Didi schreibt:
-----------------------
Neue Regel
Man darf stehen bleiben. Man kann aber nicht auf der Stelle umdrehen (Beim wieder Losfahren hat man keine Option, nach hinten zu fahren)
HINWEIS zu 1) und 2): Die neue Regel 1) beinhaltet den Satz "der in dieser Runde noch wegziehen wird". Wenn ein Spieler einen 0|0 Zug gemacht hat, ist nicht sicher, dass er zwangslaeufig wegziehen wird. Dieses Feld ist somit NICHT fuer einen frueher drankommenden Spieler in der Runde frei!
-----------------------

erstmal zum technischen Aspekt:
Den Konflikt mit Aenderung 1 (die ja wohl von einer Mehrheit befuerwortet wird, und also vermutlich kommen wird) sehe ich nicht.
Wenn jemand irgendwo so steht, dass er einen (0|0)-Zug machen koennte (also er entweder im letzten Zug schon einen gemacht hatte, oder so langsam ist, dass es geht), dann ist dieser (0|0)-Zug einfach eine seiner Zugmoeglichkeiten. Und wenn dann ein anderer vor ihm dran ist, dann kann er ihm diese Zugmoeglichkeit wegnehmen, indem er da hin zieht.  Problem sehe ich keines.

zum "Umdrehen" - technisch sicherlich kein grosses Ding, es stellt sich die Frage, ob es dann genau die gleiche Richtung  sein muss, oder auch z.B. 45 Grad Abweichung sein darf.
Auf freier Strecke stellt sich auch die Frage, was das soll - warum sollte man da nicht auch umdrehen duerfen? Hintergrund ist wohl das Abbiegen in Kreuzungen (wie z.B. auf Karte 28) zu unterbinden. Was natuerlich ein Problem ist.

Durchs Stehebleiben ergeben sich auch ziemlich fiese Blockmoeglichkeiten. Auf Karte 43 koennte sich jemand in der Einfahrt zur ersten Abkuerzung hinstellen und so lange abwarten, bis hinter ihm ein riesiger Truemmerhaufen ist.

Das waren jetzt schonmal ein paar Aspekte in den Ring geworfen. Ich selbst habe keine klare Meinung dazu, ob ich es gut finde oder nicht. Einfach mal drueber diskutieren - vielleicht kommt ja was bei raus :-)

| neue Message hinzufügen |
| Anfang | Vorherige | Nächste |

Brought to you by Didi

Letzter Satz im Chat:
Graf_Zahl (23:49): Hat er den Kopf gegen die Wand gehauen?