| neue Message hinzufügen |

kili, da muss ich widersprechen! Jody 2009-12-17 16:09:56
Dass es auffälliger als ein TC ist, wenn jemand taktisch blockt, bezweifle ich sehr stark. Wenn ich nur wenige Rennen mit dem entsprechenden Fahrer hätte, würde mir das sicher nicht auffallen. Und das mit dem Rausreden kannst Du eh vergessen. Bei TCs oder Falschfahren redet sich kaum jemand raus - man schweigt sich raus!

Ich bleibe bei meiner Meinung: Es sollte regelmäßig rausgeworfen werden (und zwar immer nach der gleichen Zeit), und es sollte besondere Spiele geben, bei denen alle Spieler damit einverstanden sind, dass sie schneller laufen. Ob man eine maximale Gesamt- oder Rundenblockzeit definiert ist dabei egal - man kann auch beides als Varianten nehmen. Mindestzeiten braucht es da meiner Meinung nicht; wenn ein paar Extraschnellzieher ein Rennen fahren wollen, bei denen jeder fliegt, der länger als eine Minute für einen Zug braucht, dann sollen sie das tun.

Wenn dennoch eine Mehrheit eine Art Aussetzen-Modus haben will, dann doch bitte eher so: Wer zu lange blockt, für den wird automatisch der langsamste Mögliche Zug gemacht. Also nicht aussetzen, sondern auf die Bremse treten. Aber auch das soll bitte nicht Standard werden.

Calypso kili 2009-12-11 19:07:59
Wenn jemand *taktisch* blockieren wuerde, um auszusetzen, dann waere das genaus ein Arschlochverhalten wie taktisches Crashen bei Spielen, in denen TC nicht erlaubt ist. Ich sehe da kein grosses Problem. Und im Gegensatz zu TC koennte man sich bei taktischem Aussetzen auch schlchter rausreden (vier Spieler ziehen schnell, ein fuenfter Spieler zieht in einer kritischen Situation ploetzlich fuer zwei Wochen nicht, setzt aus, und zieht anschliessend wieder "zeitnah", das waere ziemlich auffaellig)

Was flotte Spiele angeht: egal, ob Didi die Blockierer nun manuell ader automatisiert rauswirft, wird dies erst nach sehr langer Zeit (> drei Wochen) passieren. Damit wirst Du nie ein flottes Spiel hinbekommen. Das gilt natuerlich auch fuer die Aussetzen-Variante, bei der ja typischerweise nach zwei Wochen Blockierzeit das erste mal ausgesetzt werden muesste.

Mir geht's vor allem darum, dass ich nicht in der Mehrzahl meiner Spiele regelmaessig sehe, dass mein letzter Zug mehr als drei Wochen her ist, weil ein paar Schnarchnasen notorisch langsam ziehen, oder gar von Didi rausgeworfen werden mussten. Auf solche Schnarchnasenspiele habe ich (aus den selben Gruenden wie Du) einfach keinen Bock.

Hast Du andere Vorschlaege, wie man das Problem mit den Blockern in den Griff bekommen koennte? Das einzige, was mir noch einfaellt, waere das Erkennen von Spielern, deren Bedenkzeit deutlich ueber der durschschnittlichen Bedenkzeit in dem jeweiligen Spiel liegt. Da muesste man sich mal passende Zahlenverhaeltnisse ergruebeln, und auch mal sehen, ob man das mit meinem Vorschlag zum Aussetzen kombinieren koennte (als Alternative zum Rauswurf).

Pitty 2009-12-11 07:41:27
Das mit dem aussetzen wäre eine taktische Möglichkeit, die nicht davon abhängen sollte, wie lange man nicht gezogen hat, sondern ob man (0/0) ziehen kann, das gehört aber woanders hin....

Aussetzen ist auch für mich keine Option bei Spieleblockern!

Aussetzen geht gar nicht Calypso 2009-12-10 23:46:09
denn wer einigermaßen ehrgeizig spielt, wird bestätigen, daß es in sehr vielen Rennen Situationen gibt, wo aussetzen besser ist als ziehen, z. B. um einen Crash oder eine Pirouette zu verhindern. Na, dann blocke ich da eben - das könnte also damit im Gegenteil noch mehr Blockerei verursachen und vieeel Grund für Streit liefern.

Auch widerspreche ich, aus meiner persönlichen Sicht, daß es egal ist, wenn sich Rennen ewig ziehen. Denn das Renngeschehen lässt sich viel besser mitverfolgen, wenn man täglich dran ist. Mich interessiert es schon öfters mal, wie sich ein Zug von mir nun tatsächlich auswirkt. Das kann ich aber nicht mehr nachvollziehen, wenn mehrere Tage oder gar Wochen dazwischenliegen. Deshalb habe ich lieber weniger Rennen, die flott laufen.

Liebe Grüße
Claus

Mippi 2009-12-01 00:17:25
Ich finde alle Automatisierungs-Ideen gut, allerdings auch irgendwie kompliziert, abschreckend für Neulinge. Vielleicht wären zwei Varianten (wobei ein abschätzen des Aufwandes mir völlig fern liegt), eine mit fester Tage Zahl (wie bisher 30) und die andere mit herunter zählendem Counter (und meinet wegen aussetzen) interessant.

Ich denke aber auch das ein Urlaubsschalten angebracht ist, denn wenn Didi nicht ins Forum kuckt (zum jetzigen Zeitpunkt), was bringt dann eine Urlaubsabmeldung?
Klar, wie Jody anmerkt, wenn man krank wird kann man sich auch nicht abmelden, aber das ist dann nun mal Pech. Alles kann man nun nicht abfangen.

Meine Meinung!

Schlecht Pitty 2009-11-30 08:44:58
finde ich es nicht, nur die 4 Tage für den ersten Zug finde ich zu wenig, und eine Untergrenze (1 Tag) sollte es auch geben

Genial ultimate 2009-11-28 23:52:13
finde ich

kili 2009-11-28 21:52:43
Streitigkeiten? Glaube ich nicht, jedenfalls duerfte es insgesamt weniger Adrenalinschuebe geben, als momentan, wo Spiele durch zugfaule Leute irrsinnig verzoegert werden.

Und Fragen? Klar, das Ding muesste ordentlich und verstaendlich dokumentiert werden. Da wuerde ich mich dransetzen, allerdings muesste da dann noch ein nicht-Informatikant druebersehen ;-) Ausserdem waere es bei der Implementierung, die mir vorschwebt, relativ einfach moeglich, den Spielern anzuzeigen, wieviel Zeit sie noch bis zum Aussetzen und bis zum ultimativen Rauswurf haben.

Hallo Robert 2009-11-28 21:32:16
Ich finde die Idee absolut hervorragend.
Aber es könnte zu Streitigkeiten oder vielen Fragen kommen.
Auch wenn die Idee an sich über alles erhaben ist, ist wahrscheinlich die einfachste Möglichkeit die beste. Rauswurf nach 30 Tagen.

Aussetzen lassen statt kicken? kili 2009-11-28 20:24:33
Moin,

mir kommt da gerade so eine Idee -- wenn jemand zu lange blockiert, muss man ihn ja nicht gleich rauswerfen, man koennte ihn doch einfach eine Runde aussetzen lassen.

Man koennte auch mit einer initialen Blockierzeit anfangen und diese jedesmal, wenn ein Spieler sie ueberschreitet und aussetzen muss, halbieren, bis der Spieler endlich mal wieder zieht. Also z.B.

- Initiale Blockierzeit: 4 Tage
- Spieler "slacker" zieht 4 Tage nicht und muss in der aktuellen Runde aussetzen.
- In der naechsten Runde zieht "slacker" zwei Tage lang nicht und darf wieder aussetzen.
- In der naechsten Runde muss er nach einem Tag aussetzen.
- Nach 12 Stunden, nach 6 Stunden, ...

Noch schicker waer's, wenn man die initiale Blockierzeit bei Spielerstellung einstellen koennte. Und eventuell sollte jemand, der zu oft so lange blockiert, dass er aussetzen muss, dann doch gekickt werden.

Mir ist klar, dass es vermutlich pathologische Situationen gibt, in denen man sich damit einen Vorteil verschaffen koennte, aber das duerfte durch geschickte Parameterwahl weitgehend verhindert werden koennen.

Was meint Ihr? (Und was meint Didi?)

*zustimm* ultimate 2009-11-27 14:29:38
Eigentlich ist das wirklich nur bei Meisterschaften wichtig!

Meisterschaftsmodus Madeleine 2009-11-26 14:53:27
... sozusagen?

Vorschlag Yashem 2009-11-26 14:21:59
Mehr Gelassenheit...

Eigentlich sehe ich die Problematik nur bei den Ranglisten-/Meisterschaftsspielen. Wenn's da kein Ende gibt, wird's mit dem Weitermachen zäh. Aber ansonsten ist mir das sowas von Jacke wie Hose, ob da ein Spiel lange rumliegt und erst nach Monaten wieder zu mir kommt oder ob's gleich am näxten Tag wieder da ist.

Jody 2009-11-26 12:06:35
Ich weiß auch nicht, warum man hier eine Zwei-Klassen-Gesellschaft einführen sollte. Man sollte eher genau wissen, nach wie vielen Tagen man rausgeworfen wird. Und zwar ohne einen (Taschen-)Rechner bemühen zu müssen. Das sollten dann aber auch immer 30 Tage sein, und nicht mal 37 und mal 26!

Ein "Urlaubsschalter" bringt auch nichts, wenn man erkrankt!

Wenn Ihr etwas ztun wollt, dass Fahrer aus  manchen Spielen schneller rausgeworfen werden, dann macht das lieber mit einer optionalen Gesamtblockzeit / Zeit pro Zug / reduzierten  Zeit bis zum Rauswurf, die beim Erstellen des Rennens angegeben wird. Dann können die Extremschnellzieher sich Blitzrennen erstellen und die Feierabend-/Mittagspausenzieher können weiterhin gemütlich über Jahre hinweg fahren.

Eins könnte man für 'normale' Rennen noch einführen: Wer viermal hintereinander  mehr als 14 Tage blockt, fliegt raus. Man macht schließlich normalerweise nicht viermal hintereinander Urlaub oder ist viermal hintereinander krank.

Erinnerungsemail im Urlaub bringt nix nobody 2009-11-25 11:49:23
Lieber Didi, liebe Mitfahrerinnen und Mitfahrer,

zumindest ich blocke nicht "aus Versehen", das heißt jegliche email nützt nix!
Wenn ich nicht ziehe, dann habe ich keinen Zugriff auf Karopapier. Und wenn ich
in Urlaub bin, helfen 3-5 Erinnerungsemails und letzte Warnungen im Postfach absolut
gar nichts. Nach meiner Rückkehr sind die Entzugserscheinungen sowieso so groß,
daß ich als allererstes in Karopapier ziehe ;-)

Das bedeutet, um für mich passend zu sein, müßte der Prozeß eine additive Komponente
von ca. 25 Tagen besitzen, vor deren Ablauf erst mal gar nichts passiert. Und auch
Neueinsteiger sollten mal am Stück in Urlaub fahren dürfen, daher verstehe ich
den log10(dabei seit x Tagen) an dieser Stelle absolut nicht.

Also ziemlich genau das, was zur Zeit geschieht: Einfach nach 30 Tagen aus den
entsprechenden Spielen rausschmeißen, egal ob ich 30, 300 oder 3000 Tage dabei bin.
Keine Erinnerungen, Mahnungen, Säumniszuschläge, Mahnbescheide oder sogar Pfändungen
nötig.

Gruß,

nobody

RealMurphy 2009-11-24 12:09:32
Bei mir würde die Email untergehen, aber nicht nerven.. aber ich glaube mit mehr als 300 Mails/Tag im Schnitt bin ich da wenig repräsentativ...

Ansonsten, ich würde 2, max 3 Warnmails schicken, danach ist man draußen... andere Leute sind ja auch genervt.

Der Log10 is ne gute Idee Didi 2009-11-24 10:59:47


Also bisher sah die Umsetzung der KaroMAMA so aus:

Wer >4 Tage blockt, bekommt ne Mail. In der steht drin, welche Spiele bis zu 27 Tagen geblockt werden.

Für 27<Blockzeit<30 kommt ne Letzte Warnung

Für >=30 kommt ne "Du bist rausgeworfen worden"

Die Info Mails kommen aber höchstens alle7 Tage, die Warnungen bzw. Blockerinfos direkt.

Das einzige Problem, das ich damit hab:

Leute könnten sich genervt fühlen - und wollen die Mail nicht. Aber optionales Abstellen verfehlt das Ziel...

Nen log10 über die Zugehörigkeit laufen zu lassen machts nicht direkt einfacher, is aber ne gute Idee :-D

Was meint ihr, wie man das "Informationsproblem" in den Griff bekommen könnte, wenn's dann mal automatisiert ist?

Gute Idee! ultimate 2009-11-23 13:37:05
Ich finde Murphys Idee mit der Formel für die maximale Blockzeit und dem Profileintrag eine gute Idee. Ich glaube, damit wären alle die schon länger dabei sind (und Grund haben sich zu beschweren) gut bedient!

Vielleicht kann man ja zusätzlich auch noch anstatt/oder zusammen mit der KaroMAMA folgendes einführen:

Ruft ein Spieler, der an dem betroffenen Spiel beteiligt ist, die Spielseite auf, dann wird mit Hilfe der Rauswurf-Formel das Blocken geprüft und für den Fall, dass die Blockzeit zu hoch ist, der blockende Spieler rausgeworfen. Auf die Weise kann man bei "unwichtigen" Spielen, um die sich keiner kümmert das rauswerfen auch mal länger dauern lassen und bei Spielen, die bei den Leuten gefragt sind und wo man auch mal zwischen den eigenen Zügen reinschaut die Sache beschleunigen...

RealMurphy 2009-11-23 12:14:57
Ganz einfach

"Schalter" im Profil anbringen, dass man im Urlaub ist (und wie lange)

dann

Wenn Urlaub, dann nichts machen (hier kann man natürlich auch noch sagen, max. 4 Wochen Urlaub etc.), sonst

log10(Althasigkeit in Tagen)*7Tage ist die Zeit, die man blocken darf, ohne Warnemail. Wenn diese Zeit vorbeit ist, Warnemail schicken, täglich eine weitere, nach 4 Tagen (evtl. WE dazwischen) dann kicken.

Das würde heißen, dass ein Junghase mit 14 Tagen Didihörigkeit (äh zugehörigkeit...) in etwa 8 Tage blocken dürfte, jemand wie ich, der schon fast ein toter Hasenopa ist, aber immerhin schon 23 Tage blocken, bis eine Warnmail kommt.

Ist naturlich wieder nur eine technische "Lösung" für ein soziales Problem.

Yashem 2009-11-23 12:13:40
Ganz schön verfahren.

Aber vermutlich ist ein ziemlich fixer Zug-Rückstand von traditionell 30+-Tagen das Beste - da kann man sich drauf einstellen.

Huhu... Didi 2009-11-23 11:56:38

leidiges Thema rauswerfen...

Ja, es ist immer noch händisch.

Einmal die Woche drückt Didi auf einen Knopf und dann ratterts und dann fliegen Leute raus.
Das kann nach 37 Tagen passieren, aber dann überkommts mich manchmal und ich lass es nochml rattern und dann fliegen auch mal welche, wo der Zähler bei 24 oder so steht.

Ich hab leider keine Möglichkeit, vorher im Wiki zu schauen, wer sich evtl. vermutlich gerade wie eingetragen hat...

Am automatischen Rauswerfer KaroMAMA arbeite ich schon ne Weile, der war auch mal fertig - aber ich hab mich noch nicht getraut, ihn auf die Produktivdaten loszulassen, weil ich vorher 100%ig sicherstellen will, dass es tut. Von daher werde ich vorher noch Test-Fälle schreiben, um das zu garantieren.

Die Rauswürfe ließen sich mit händischen Aufwand rückgängig machen, aber vermutlich haben ja in der Zwischenzeit ander weitergezogen?

Speziell bei pacman tut's mir leid, ich hab da auch nicht darauf geachtet.
Es kommt im Moment nun mal leider öfters vor, dass sich auch Extreme Althasen rar machen.

OK, ich werde dazu übergehen, wirklich nur >30 zu kicken - was dann eben die Superschnellzieher wieder dazu bringt, sich über lange Wartezeiten zu beschweren - aber dann sollen die halt nochmal ein Spielchen aufmachen...

Wie verfahren?

:)idi

Althasigkeit berücksichtigen nobody 2009-11-23 11:17:39
Lieber Didi, liebe Mitfahrerinnen und Mitfahrer,

ich würde doch sehr stark dafür plädieren, daß beim Rauswerfen berücksichtigt wird, ob es sich um einen relativ neuen Spieler handelt, der in "was auch immer einer Art für" Anfall sich mal eben Dutzende oder Hunderte von Spielen an den Hals hängt und dann plötzlich keinen Bock mehr hat, oder ob es sich um einen jahrelang als zuverlässiger Spieler bekannten Renn-Champion handelt, der halt auf seiner Hochzeitsreise, die verdientermaßen auch mal länger als die vorgesehene Block-Rauskick-Zeit dauern sollte, nicht zum Ziehen kommt.

Also Didi, bitte beim Rausschmeißen mal auf die Spieler-ID achten und bei kleineren Werten vielleicht mal nachfragen und noch ein paar Tage verstreichen lassen. Ich jedenfalls wäre doch SEHR gekränkt, wenn ich aus einem Spiel geschmissen würde. Ich werde mich, im Fall, daß ich mal nicht mehr bei Karopapier ziehe (kaum vorstellbar!), auf jeden Fall bei Dir abmelden, Didi.

Pacman, ich fühle mit Dir!!

Gruß,

nobody

unfair Calypso 2009-11-22 13:20:07
Hi,

auch ich finde es übrigens unfair, wenn beim Rauswerfen alle gleich behandelt werden. Wer ganz selten mehr als 14 Tage blockt, sollte ein oder zwei mal länger blocken dürfen. Und wer ein Rennen ständig blockt, kann nach meinem Empfinden auch schon früher rausgeworfen werden. Ständig nur alle 14 Tage ziehen finde ich zumindest ziemlich doof.

Das ist aber händisch ein unzumutbarer Aufwand. Aber nicht zu unrecht steht die automatisierte Rauswerferei ja schon lange ganz oben bei der Wunschliste.

Liebe Grüße
Claus

Meisterschaft Robert 2009-11-21 08:51:41
Das siehst du leider falsch.
Hier würde der Nulldurchgang deinen Rauswurf bedeuten.
Die Punkte werden zwar mitgenommen, kommen aber erst später zur Geltung.
Daher wäre ein Zurückspulen schon prima.

-> Urlaub eintragen im Wiki falcristo 2009-11-21 00:07:37
Kündigt lange Abwesenheit durch Urlaub oder Umzug doch einfach hier an der passenden Stelle im Forum und / oder im Wiki an! Dann weiß nicht nur der Chef, sondern auch jeder andere bescheid.

Ciao, Falcristo

| neue Message hinzufügen |
| Anfang | Vorherige | Nächste |

Brought to you by Didi

Letzter Satz im Chat:
nobody (23:56): stimmt, das hieß Limit. Mit dem Killer, dee die Pralinen symmetrisch isst, abgefahren.