KaroLiga Saison 13 Liga I Spieltag 1 hasi und fiete auf Karte 109

Kartenbewertung
Spielinfos:
  • Game ID: 115172
  • Karte: 109 - "Das Haus vom Nikolaus" von Anita Behme Laverne
  • Richtungsmodus klassisch, erst weg vom Ziel
  • ZZZ steht auf 2.
  • Checkpoints sind aktiviert
  • Taktisches Crashen ist nicht erlaubt
Übrigens wurde das Spiel am 15.10.2019 um 22:22 von Sayri gestartet.
Experiment:

Details hier
Mitfahrer-Züge anzeigen:  Alle ,  2 ,  5 ,  10  - Dauerhafte Änderung hier

Spiel beendet
Gewöhne Dich lieber schon mal an die zukünftige WEGDA - Weitgehend Einsatzfähig Gestaltete Dynamische Ansicht
Wo war ich schon?
Bordfunk:
hasi (05.11.2019): "   (aber eh egal)"
Sayri (05.11.2019): ""
Sayri (17.10.2019): "OK dann schauen wir mal wie "die Gegner" bei der Startplatzwahl so handeln ;-) gute Fahrt "
hasi (17.10.2019): "Da es ja meine Heimkarte ist, kann ich sagen, dass ich den Platz ganz links immer als den schlechtesten Stratplatz ansehe - oder zumindest ist er nie besser als die anderen. Also gerne den immer nehmen. :-)"
Sayri (17.10.2019): "Willkommen zur neuen Liga Saison und viel Erfolg! :-) ..ihr habt beide vor mir gesetzt. nun bin ich verunsichert was der schlechteste Platz wäre... ich gehe daher nach ganz links ...am weitesten weg von euch... hoffentlich ohne Beschwerde ;-)"


Farbe Spieler Züge Runde CheckpointsLetzter ZugBedenkzeit
 fiete55 wurde 3.2/22019-11-05 21:47:018 Tage, 10:07:17
 hasi55 wurde 2.2/22019-11-05 21:17:153 Tage, 05:43:27
 Sayri53 wurde 1.2/22019-11-05 03:37:538 Tage, 11:28:30
Größe der Karte ändern:
      Link zur Logdatei

Support Karopapier!!!!!Nein, ich will mit Karopapier nicht Geld verdienen - wenn Ihr trotzdem an mich denken würdet, wäre ich Euch zu tiefst verbunden. Einfach vor jedem Kauf/Besuch bei Amazon über Support Karopapier dort hingehen und schon ist Didi fröhlicher...
Brought to you by Didi

Letzter Satz im Chat:
Thargor (12:04): Auch schön: "Es könne durchaus sein, dass die Kollegen, "die hunderte Überstunden vor sich herschieben, nunmehr von ihrem Recht Gebrauch machen, in Freizeit zu gehen", sagte GDL-Chef Claus Weselsky. "Dass das eventuell Auswirkungen hat, die einem Streik vergleichbar sind, ist nicht unsere Schuld."