| neue Message hinzufügen |

Freut mich Didi 2011-09-20 09:41:03

... dass die Ideen so anklang finden.

Jody's "Autostart" ist ne Idee *notier* und Calypso's "Auf Black- und Whitelists würde ich anfangs verzichten [..] Wäre schade wenn dadurch die Realisierung lang verzögert würde. " werde ich mir zu herzen nehmen - ich bau immer gern gleich zu viel Zeug ein und dann dauert's nur länger...

:)idi





Finde ich super, Calypso 2011-09-16 10:27:26
vor allem, weil ich dann die Möglichkeit habe, Rennen mit "etwas aussergwöhnlichen" Sonderregeln einzustellen. Die Eingeladenen und ggf. die "freien Einsteiger" (sehr gute Idee mit dem zusätzlichen optionalen freien Startplatz) können dann selbst entscheiden ob sie da mitmachen.



Auf Black- und Whitelists würde ich anfangs verzichten, denn ich glaube dass wir hier kaum Probleme mit doofen usern haben, das könnte man ja im Bedarfsfall nachholen. Wäre schade wenn dadurch die Realisierung lang verzögert würde.

Als ich bin jedenfalls aktiv dabei falls es kommen sollte.

ultimate 2011-09-15 13:35:18
Wenn die meisten Spieler erstmal ihre Whitelist mit "Auto-Annehmen" pflegen sollte es im Prinzip (fast) genau so schnell gehen wie vorher

Jody 2011-09-15 13:04:22
Ich warte ja darauf, dass jemand sagt "Das dauert so aber viel länger" oder "Ich möchte aber meine Mitspieler auf schlechten Startplätzen zum mitfahren zwingen" , aber ... Ich find's gut!

Sinnvolle Ergänzung(?): Starten des Spiels nach einer vorgegebenen Zeit

beides ist gut ultimate 2011-09-13 22:06:08

Nu.. Didi 2011-09-13 09:41:29

....

ich denke c) beides, oder? Ergibt das Sinn?

"Whitelist" auf jeden Fall. Wenn A Dich einlädt, und A ist bei dir auf "Auto-Annehmen", dann bist Du gleich automatisch beigetreten. Ansonsten müsstest Du von Hand "Ja, ich fahr mit" klicken...

Im Gegenzug: Wenn B Dich einlädt, und Du magst den nicht, dann hast Du ihn evtl. auf die Sperrliste gesetzt und dann wird automatisch abgelehnt.

Bei allen anderen gibt's ne Liste "Spiele, bei denen ich eingeladen bin" - und da musst Du eben entscheiden.

:)idi

Klingt plausibel! ultimate 2011-09-12 21:31:32
... und cool

nur eine Kleinigkeit habe ich aufgrund des Satzdrehers "wenn Spieleersteller "Mr. X" nicht mag, darf er auf dem freien Platz nicht beitreten" nicht ganz verstanden... heißt das

a) der Spieleersteller hat eine Blacklist von Spielern, die nicht auf den freien Platz dürfen
b) die eingeladenen haben eine White- bzw- Blacklist von Spielerstellern, bei denen sie automatisch zu- bzw. absagen, wenn sie eingeladen werden (bei allen anderen muss manuell akzeptiert/abgelehnt werden)
c) beides

Was ich vergessen habe... Didi 2011-09-12 10:08:10

... mir schwebt vor, sowas wie ein "Auto-Accept" von Einladungen einzubauen.
Also "Spiele-Einladungen von Jody nehm ich immer an" - ansonsten muss man eben in die Liste der Einladungen schauen und entscheiden, ob man mitspielen will oder nicht.

Eine Blacklist ließe sich damit auch realisieren, allerings sinnvoll nur auf Spiele-Ersteller-Level.

wenn Spieleersteller "Mr. X" nicht mag, darf er auf dem freien Platz nicht beitreten.
Sonst müsste man prüfen, wie die gemeinsame Blacklist aller bisherigen Teilnehmer aussieht und dann entscheiden, wer rein darf und wer nicht...

Theoretisch gibt es da ganz viele lustige Kombinationen, die man berücksichten könnte/müsste, aber ich denke, das wird sich dann zeigen...

:)idi


Meine momentane Vorstellung: Didi 2011-09-12 10:04:04

Also meine Vorstellung, wie ich es einbauen wollte, sieht so aus:
(siehe auch Teaser http://reloaded.karopapier.de/lobby/createGame)

Spieler erstellt ein Spiel, wählt Name, Karte, und evtl. Zusatzinfos (Kommentare über Sonderspielregeln, ...)

Er wählt die Spieler aus, die er einladen will.

Dabei gilt:
Er kann auch auf eine Karte mit 5 Startplätzen 10 Leute einladen. Entweder startet dann das spiel automatisch, sobbald 5 angenommen haben (First come...) ODER er muss das Spiel dann manuell starten, kann dabei dann auch Leute rauswerfen.

Zusätzlich dazu gibt es den "freien Startplatz". Wenn man diesen zu seiner "Einladeliste" hinzufügt, kann jeder das Spiel im Warteraum sehen und anschauen und bei Gefallen beitreten. Dann passiert das gleiche wie oben - automatischer Start oder manueller Start durch Ersteller.

So. Und nu: Was meint ihr dazu??
Generell eben: So lange ein Spiel nicht gestartet ist, kann man als Ersteller Spieler einladen/kicken und noch ein paar Sachen ändern (ob es sinnvoll ist, da irgendwas zu blockeiren, weiß ich nicht... wer meint, andere mit Vorspiegelung falscher Regeln in ein Spiel zu locken und es in letzter Minute ändert, hat nen kleinen Pimmel!)

Meinung?

:)idi

Warteraum-Einlademodus (29) Jody 2011-09-11 12:16:09
Mir ist vor einigen Wochen ein Grund eingefallen, weshalb man mit einem Warteraum zumindest vorsichtig sein sollte:
Vor einiger Zeit habe ich ein Onlinespiel gespielt, dass auch eine Art Warteraum genutzt hat, bei dem jeder Spieler eintreten kann. Ein Spieler hat die meisten Spiele, an denen er teilgenommen hat, dominiert und oft auch gewonnen. Durch den Einlademodus war es ihm aber auch möglich, am Großteil aller Spiele teilzunehmen. Er hing also in fast allen Spielen drin, und wenn er dabei war, verbündete man sich sinnvollerweise gegen ihn.

Zum Glück gibt es dermaßen dominante Spieler bei Karopapier nicht - nicht nur die Bots, auch einige Spieler können Ideallinien finden - aber auch ohne diese Dominanz kann es störend sein, wenn sich jemand in alle Spiele hinein drängt. Vielleicht weil er besonders schlecht fährt, sich nicht an Fahrtrichtung und TC-Verbot hält, immer wieder für drei Wochen blockt, ...

Deshalb fürchte ich, dass der Warteraum nicht ohne Vorbedingungen funktioniert. Aber wie sollen die aussehen? Eine Blacklist für Spieler, de man in seinen Spielen nicht dabei haben will, wäre ein Anfang. Hat sonst jemand Ideen?

| neue Message hinzufügen |
| Anfang | Vorherige | Nächste |

Brought to you by Didi

Letzter Satz im Chat:
aristarch (23:13): (ääh, das Q hat sich da reingechumsmeelt)